Zum Inhalt springen

FAQ

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Stressmedizin ist ein neues, psychosomatisches Gebiet, das sich mit stressassoziierten Beschwerden und Erkrankungen beschäftigt.

Die Stressmedizin bezieht sich auf den Menschen im Spannungsfeld aktueller, gesellschaftlicher Veränderungen (Leistungsdruck, Zeitnot, Verdichtung etc.).

Sie vereint Methoden aus den Bereichen Medizin und Psychologie mit dem Ziel, die persönliche Fähigkeit der Stressbewältigung zu verbessern, die eigenen Ressourcen zu aktivieren und die Leistungsfähigkeit zu erhalten bzw. zurückzugewinnen.

Unsere Methoden beziehen wir aus den Fachgebieten Psychosomatik, Psychotherapie und Psychiatrie sowie Neurologie.

Sie können direkt einen Termin bei einem unserer Therapeuten vereinbaren. Bei offenen Fragen ist Ihnen unser Sekretariat am Standort Falkenried-Piazza 040 / 63 79 72 030 sehr gerne behilflich.

Ja, Burnout gehört zu unseren Behandlungsschwerpunkten. Hier erfahren Sie mehr. 

Ja, wir haben ein Therapieangebot bei Angst- und Panikstörungen. Weitere Informationen… 

Das Fachzentrum für Stressmedizin und Psychotherapie ist telefonisch montags bis donnerstags durchgängig von 9 Uhr bis 17 sowie freitags von 9 Uhr bis 16 Uhr erreichbar.

Die Therapiezeiten können montags bis freitags 9 bis 19 Uhr geplant werden und sind individuell zu vereinbaren.

Nein, das Fachzentrum bietet seine Sprechstunden ganzjährig ohne Einschränkungen montags bis freitags an.

Die Wartezeiten sind abhängig von der Kostenzusage der Versicherung.

Ja, die Klärung der Kostenübernahme erfolgt vor Aufnahme durch uns.

Die Therapiedauer richtet sich nach dem Bedarf des Patienten und kann von fünf probatorischen Sitzungen über Kurzzeittherapie (ca. 25 Sitzungen) bis hin zu Langzeittherapie andauern.

Unser Empfang steht Ihnen unter 040 / 63 79 72 030 gerne zur Verfügung.