Zum Inhalt springen

Burnout bei Polizisten

Polizeidienst – ein Job der die Seele fordert

Der Einsatz beim G20-Gipfel in Hamburg war für viele Polizistinnen und Polizisten eine extreme Belastung, sie waren einer Gefahr für Leib und Leben ausgesetzt. Auch wenn sie keine körperlichen Verletzungen davongetragen haben, so können doch seelische Beeinträchtigungen die Folge sein. Panikzustände, depressive Einbrüche, Schlafstörungen, Alpträume, um nur ein paar Beispiele zu nennen, die unter dem Begriff eines seelischen Traumas verstanden werden. Klärung und Unterstützung bieten wir in einer speziellen Sprechstunde, diskret und vertraulich.

Der Polizeiberuf gilt als einer der stressigsten Berufe. Ein Zusammenspiel von Gewalterfahrungen, andauernden Überlastungen und fehlender politischer Unterstützung können zu Angst, Depression sowie Burnout führen. Hinzu kommen der stetige Personalabbau, die regelmäßigen Nachtschichten mit kurzen Wechseln und steigenden Überstunden, die Konfrontation mit dem Tod und die daraus erforderliche Selbstdisziplin, die unsere Beamtinnen und Beamten an ihre Grenzen stoßen lässt.

Um dem Stress entgegen zu wirken ist es wichtig, diese Stressfaktoren zu identifizieren und zu reduzieren - lernen, „Nein“ zu sagen, keine zu hohen Erwartungen an sich selbst stellen und somit (Selbst-) Achtsamkeit erlernen und dabei auf ihre regelmäßigen Pausen und den Erholungsurlaub zu achten.

Unser Coaching- und Therapieangebot für Polizistinnen und Polizisten

Auf Basis unserer langjährigen Erfahrungen in der Behandlung von Burnout und psychosomatischen Erkrankungen haben wir ein spezielles Behandlungskonzept für Polizistinnen und Polizisten entwickelt, das wir in unserem Fachzentrum für Stressmedizin anbieten. Dabei berücksichtigen wir die Wechselwirkungen beruflicher und privater Belastungen, aber auch die Persönlichkeitsfaktoren. Daneben ist für uns der Gewinn Ihres Vertrauens durch eine hohe Diskretion unsererseits von großer Bedeutung.

Abgestimmt auf Ihre individuelle Situation unterstützen wir Sie bei Erhalt bzw. der Wiedergewinnung von Leistungsfähigkeit und vor allem Ihrer Lebensqualität. In jedem Bereich unseres Fachzentrums für Stressmedizin finden Sie einen hohen Behandlungsstandard, der klinisch und wissenschaftlich ständig überprüft und aktualisiert wird.

Das Fachzentrum Falkenried in Hamburg-Eppendorf bietet:

  • Beratung
  • Diagnostik
  • Ambulante Psychotherapie
  • Spezielle Coaching-Angebote
  • Stressbewältigung
  • Zeitmanagement
  • Work-Life-Balance
  • Potentialfindung und Ressourcenaktivierung
  • Analyse individueller Stressoren und Entwicklung von Bewältigungsstrategien

Wir ermöglichen jeder Patientin und jedem Patienten einen kurzfristigen ersten Kontakt mit anschließendem Behandlungsangebot. Bei zusätzlichen körperlichen Erkrankungen arbeiten wir gerne mit Ihren zuständigen Ärzten zusammen. Bei Bedarf steht auch ein Netzwerk sämtlicher medizinischer Fachdisziplinen zur Verfügung.

Sie können auf eigene Initiative oder durch Zuweisung Ihres behandelnden Arztes oder Psychologen zu uns kommen.

Vereinbaren Sie einen Termin für unsere Spezialsprechstunde im Fachzentrum Falkenried in Hamburg-Eppendorf.

Telefon: (040) 413 43 43 0


Außerhalb der Geschäftszeiten hinterlassen Sie bitte eine Nachricht -
wir melden uns umgehend bei Ihnen!


E-Mail: info@stressmedizin-hamburg.de